HERZLICH WILLKOMMEN ZUM CREFOCUP 2018 IN DORTMUND!

Die teilnehmenden Mannschaften 2018

Liebe CrefoCup Fans,

der CrefoCup 2018 findet an einem ganz besonderen Austragungsort statt, denn da wo einst über 35.000 Menschen ins Stadion pilgerten, wird am 15. Juni um den Henkelpott gekickt. Wir laden Euch hiermit herzlich ins Stadion Rote Erde ein, welches sich in direkter Nähe zum Signal Iduna Park (bekannt geworden als das Westfalenstadion) befindet. Wir freuen uns auf einen aufregenden Turniertag mit Euch und auf ein anschließend fröhliches Beisammensein in schwarz-gelber Atmosphäre.

Glück Auf und herzlich Willkommen im Pott!

ROTE ERDE

ENTSCHEIDEND IS AUF’M PLATZ!

DoWi Spieler

UNTERKÜNFTE IN DER UMGEBUNG

Wir haben für Euch passende Hotels in der Nähe mit noch freien Kontingenten gefunden. Auf dem Smartphone bitte in der Tabelle nach rechts wischen, um alles lesen zu können.
Hier unsere Auswahl:

WO WAT IS : Hier klicken und den Lageplan für die gesamte Hotelumgebung ansehen

UNTERKÜNFTE IN DER UMGEBUNG

Wir haben für Euch passende Hotels in der Nähe mit noch freien Kontingenten gefunden.
Hier unsere Auswahl:

WO WATT IS : Hier klicken und den Lageplan für die gesamte Hotelumgebung ansehen

STROBELS

DORTMUND UND DER PHOENIX

Das goldene „U“ der ehemaligen Dortmunder Union Brauerei strahlt heute als Wahrzeichen über den Dächern Dortmunds. Wo früher Dortmunder Brauereigeschichte geschrieben wurde, steht heute Kunst und Kreativität im Mittelpunkt. Unter dem Dach der ehemaligen Brauerei sind neben dem Museum Ostwall verschiedene Unternehmen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Bildung, Wissenschaft und Forschung zu finden. Nachtschwärmer kommen ebenfalls auf Ihre Kosten und können im „View“, eine der bekanntesten Diskotheken Dortmunds, über den Dächern der Stadt feiern.

Das Kreuzviertel zählt zu den absoluten Trendvierteln im Ruhrgebiet. Die Altbausiedlung mit vielen gemütlichen Seitengassen verbreitet eine idyllische Ruhrpottromantik. Das Viertel ist gespickt von zahlreichen Bars, Kneipen und Restaurants. Durch die optimale Lage und den vielen Freizeitmöglichkeiten ist das Viertel auch ein begehrter Ort zum Wohnen geworden. Die Lage unmittelbar zur Innenstadt und die einzigartige Atmosphäre machen einen Besuch unverzichtbar.

Der Westfalenpark in Dortmund ist einer der attraktivsten Parks im ganzen Ruhrgebiet. Mit einer Größe von 70 Hektar zählt der Park zu den größten innerstädtischen Grünanlagen in Europa und dient als beliebtes Ausflugs- und Erholungsziel. Im Zentrum des Parks steht der 220 Meter hohe Fernsehturm. Der Florianturm war nach seiner Erbauung im Jahr 1959 sogar für kurze Zeit das höchste Gebäude in Deutschland. In ca. 140 Meter Höhe befindet sich eine Aussichtsplattform, auf der man mit einem einzigartigen Blick das Ruhrgebiet bestaunen kann. Im Park verteilt gibt es viele kleine Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu entdecken, für die sich ein Besuch auf alle Fälle lohnt.

Wer sich von der Dortmunder Bierkunst selbst überzeugen möchte, ist bei der Dortmunder Bergmann Brauerei genau richtig. Das über die Grenzen von Dortmund begehrte Bergmann Bier wurde 1796 von der Familie Bergmann im Dortmunder Stadtteil Rahm geboren. Für ein frisch gezapftes Pils kann man entweder den Bergmann-Kiosk in der Innenstadt aufsuchen oder sich direkt an der Quelle, in der Brauerei auf dem Phoenix-West Gelände in Dortmund Hörde, versorgen. Die Brauerei wurde 2017 eröffnet und lädt in seiner Stehbierhalle auf ein kühles Blondes ein. Für jeden Bierliebhaber ist der Besuch ein absolutes Muss!

Die wohl schönste Zeche des Ruhrgebiets wurde früher liebevoll „Schloss der Arbeit“ getauft. Als besonderer Hingucker gilt die Maschinenhalle mit dem Jugendstilportal. Die Zeche Zollern gehört heute zu den Highlights der Route der Industriekultur und darf bei keinem Trip in den Ruhrpott als Ausflugsziel fehlen. Im Museum der Zeche wird die Geschichte des Bergbaus im Ruhrgebiet gezeigt und ein Einblick in die Welt der harten Maloche gewährt. Highlight auf der Reise in die Vergangenheit ist der Besuch der Schachtanlage und der begehbare Förderturm. Das Gelände der Zeche Zollern bietet darüber hinaus zahlreiche Relikte der Bergbaugeschichte aus dem Kohlenpott.

Schon im Mittelalter trafen sich hier Kaufmänner, Handwerker und Bürger, um ihre Geschäfte abzuwickeln. Der Bläserbrunnen, der 1901 als Tränke für Tiere erbaut wurde, erinnert an die alte Markttradition. Auch heute ist der Alte Markt noch ein beliebter Treffpunkt. Er bietet die größte Dichte an Kneipen, Bars und Restaurants in Dortmund und zählt zu den ersten Veranstaltungsadressen der Stadt. Der Alte Markt weiß mit seiner Kombination aus südländischem Flair und Ruhrpottromantik seine Besucher zu verzaubern.

Das Deutsche Fußballmuseum öffnete am 23. Oktober 2015 als nationales Fußballmuseum des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Dortmund seine Pforten. Finanziert wurde das Museum aus den erzielten Gewinnen der Weltmeisterschaft 2006 im eigenen Land. 14 Städte bewarben sich um den Standort des Museums, doch der Zuschlag ging ins Ruhrgebiet. Der Grundstein für das Deutsche Fußball Museum im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands war gelegt. Ein Rundgang durch das Museum gleicht einer spektakulären Zeitreise durch die Deutsche Fussball Geschichte mit all seinen historischen Ereignissen. Ein Besuch lohnt sich!

Der Phoenix-See in Dortmund-Hörde gilt als eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands. Nach 160 Jahren Stahlwerkgeschichte entstand auf dem damaligen Phoenix-Ost Gelände der ThyssenKrupp AG ein neues Wahrzeichen Dortmunds, umrahmt von attraktiven Baugrundstücken. Nach nur kurzer Zeit etablierte sich der See als beliebtes Ausflugsziel der Dortmunder und auch über die Stadtgrenzen hinaus ist der See bekannt. Die 3,2 km langen Fußgänger- und Fahrradwege sind bestens geeignet zum Spazierengehen, Joggen, Radfahren oder Skaten. Auch die Wassersportler kommen auf ihre Kosten. Der See selbst bietet Wassersportlern vielfältige Möglichkeiten. Auf 24 Hektar großen Seefläche kann gesegelt, gepaddelt, gerudert oder auch nur das Modellboot zu Wasser gelassen werden. Rund um den See sind hochwertige Wohnungen und Büros verteilt, sowie eine Promenade mit verschiedenen Restaurants und Bäckereien entstanden.

Seit Anfang 2014 sind auch wir, die Creditreform Dortmund/Witten Scharf KG, am Phoenix-See zu Hause und so gut wie jeder Mitarbeiter kann von seinem Arbeitsplatz den Seeblick genießen. Ob es regnet oder schneit, die Sonne scheint oder der Himmel nur bewölkt ist – der Phoenix-See bietet immer etwas Neues zum entdecken.

www.fussballmuseum.de

Das Phänomen Fußball und seine Faszination mitreißend erleben, das ist das Ziel des Deutschen Fußballmuseums. Das Museum macht emotional geladene Geschichte wieder erlebbar.

Die Leitidee des Museums orientiert sich an dem Anspruch, der zentrale Erinnerungsort des deutschen Fußballs zu sein: Wir sind Fußball.

www.bvb.de

Das BORUSSEUM befindet sich am besten Ort, um Fußballtradition zu leben: im „schönsten Stadion der Welt“. Daher ist der Besuch für jeden BVB Fan ein Muss.

www.eventimsports.de

In 90 Minuten entdeckst Du Deutschlands größtes Fußballstadion, den Tempel an der Strobelallee.

www.skywalk-dortmund.de

Nur der Himmel scheint höher, wenn Du ganz oben auf dem Hochofen stehst. Genieße die grandiose Aussicht über die Stadt und das grüne Umland. Davor haben die Götter aber natürlich den Schweiß gesetzt – fast 70 Meter Höhe müssen erklommen werden.

www.cityfahrten.de

Mit dem roten Doppeldecker erkundest Du die Stadt im eigenen Tempo und auf eigene Faust. So erfährst Du die wichtigsten Daten, Fakten und Anekdoten über Dortmunds Geschichte, ihre Gegenwart und Zukunft.

www.sanfte-touren.de

Du kannst wählen, von der Fußball-Tour, über die Phoenix-See-Tour, bis hin zur „Dortmund bei Nacht“-Tour. Erlebe Dortmund von seiner schönsten Seite sanft mit dem Segway.

www.ruhr-tourismus.de

Für alle interessant, die am Vorabend des Crefo Cups anreisen und sich gezielt vorbereiten möchten.

Das Kreuzviertel zählt zu den absoluten Trendvierteln im Ruhrgebiet. Die Altbausiedlung verbreitet einen idyllischen Charme. Hier befinden sich zudem viele Bars, Kneipen und Restaurants. Bevorzugt leben hier Architekten, Künstler und Studenten, zumindest die, die es sich leisten können …

Auch Weltmeister Kevin Großkreutz ist dem Ruf gefolgt und betreibt hier seine Kneipe

www.schmackes-dortmund.de

www.youtube.com

Ein Muss jeder Vorbereitung auf Dortmund. Die Hymne über den Dortmunder Dreiklang: Kohle, Stahl und Bier. Und natürlich die Musik der Stadt, in der unser BVB geboren wurde.

www.youtube.com

Zwei waschechte Dortmunder Jungs mit einem Faible für Moppeds, Pils und Kreisliga-Fußball. Als Leistungsträger beim SV Fortuna Dortmund kämpfen beide mit ihrer Mannschaft wieder einmal um den Klassenerhalt in der Kreisliga C.

www.youtube.com

Die Lokalzeit Ruhr widmet sich dem fast Unmöglichen. Sie nimmt das Ruhrgebietsdeutsch unter die Lupe.

www.dortmund.de

Eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschland ist der Phoenix-See in Dortmund-Hörde, seit 2014 auch das Zuhause der Creditreform Dortmund/Witten Scharf KG.

Auf der Fläche eines ehemaligen Stahlwerkes entstand nach 10-jähriger Planungs- und Bauzeit ein Naherholungsgebiet der Extraklasse.

FACEBOOK

Creditreform Dortmund/Witten Scharf KG

Phoenixseestr. 4
44263 Dortmund-Hörde

Tel: 0231 54 94 – 5

Ansprechpartner CrefoCup: Andreas Edelstein
E-Mail schreiben

www.creditreform-dortmund.de